Header image  
Unterstützungs-Projekte für Lateinamerika  
  
 
 
 
 

 
 
Unterstüzungs-Projekte für
L
ateinamerika  

Unser Verein UPLa, kurz vorgestellt - für alle, die uns noch nicht kennen!
Was verbirgt sich hinter dem Namen UPLa? Er ist die Abkürzung für unsere „Unterstützungsprojekte für Lateinamerika“.
Das Hauptanliegen unseres Vereins ist es, in Armut lebende Kinder zu unterstützen. Darüber hinaus kümmern wir uns auch um die medizinische Versorgung und Bildung der armen Bevölkerung.
Damit wir diese Dinge möglichst effektiv realisieren können, haben wir in Guatemala einen Partnerverein gegründet, welcher sich APICS nennt (Asociación Proyecto Integral Comunitario Solidaridad). Dieser kümmert sich vor Ort um die Umsetzung der von UPLa angebotenen Unterstützung.
Uns ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass beide Organisationen weder politisch noch kirchlich gebunden sind; im Vordergrund steht für uns die Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung in Guatemala, nicht deren Missionierung. Darüber hinaus haben wir den Anspruch, durch unsere Unterstützung möglichst viel Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, um somit die Situation vor Ort auch mittel- und langfristig zu verbessern.

Medizinische Versorgung und Medikamente zu niedrigen Preisen können wir mittlerweile an mehreren Orten anbieten, und zwar im / in
– Centro Medico Klaiss (unserem Haupthaus) in Choqui bajo
– APICS / PROAM in Choqui alto
– Pacaja
– Paracana

Im Bereich Bildung unterstützen wir mehrere Armenschulen mit Schulmaterial, Nahrungsmitteln und zum Teil auch mit Baumaterial, namentlich in
– Choqui bajo
– Choqui alto
– Paracana (alle im Bezirk Quetzaltenango)

Unser Patenschaftsprojekt beinhaltet beide Schwerpunkte: Für Kinder in besonders schwierigen Situationen suchen wir Paten, die bereit sind, den Kindern die Schule, das Schulmaterial sowie ihre Uniformen zu finanzieren. Über diese Leistungen hinaus sind in dem Patenschaftsbeitrag auch medizinische Untersuchungen der Kinder enthalten.
Das Centro Medico Klaiss wurde im Januar 1998 eröffneten. Die medizinische Versorgung wird zu niedrigen Preisen angeboten, damit sich alle einen Arzt leisten können.

Wir möchte möglichst viele Notleidende unterstützen. Bitte helfen sie uns. Danke.

Spendenkonto: IBAN: CH54 8107 3000 0036 29202
Banca Raiffeisen Surselva, Konto: 36292.02
E-mail: a.klaiss@bluewin.ch
www.upla.ch

 

 

 
Projekte